SCHANKULA Architekten
PROJEKTE KONZEPTE ÖFFENTLICHKEIT KONTAKT

Mehrgeschossiger Wohnungsbau in Holzbauweise

Realisierung des Konzepts:
- Viergeschossiger Wohnungsbau in Bad Aibling
- Achtgeschossiger Wohnungsbau in Bad Aibling

Ziel des durch die DBU geförderten Forschungsprojektes ist die Entwicklung eines Systems, mit dem die Realisierung von bis zu achtstöckigen Geschosswohnungsbauten in Holzbauweise möglich ist. Neben der Schonung der Ressourcen durch die Verwendung von Holz als wesentlichen Baustoff steht der sehr hohe Vorfertigungsgrad im Vordergrund, der eine erhebliche Verkürzung der Bauzeit ermöglicht.


Schulmensen im Holz-Systembau

Realisierung des Konzepts:
- Schulmensa Hachinger Bach Str. 25
- Schulmensa Fürstenriederstr. 159/159a
- Schulmensa Fehwiesenstr. 118
- Erweiterung Michaeli Gymnasium (in Planung)
(alle für die LH München)

Das System ermöglicht durch einen hohen Vorfertigungsgrad die Errichtung von Schulerweiterungen in nur wenigen Wochen. Die Beeinträchtigung des Schulbetriebs ist damit nur sehr gering und die Produktion im Werk erhöht die Ausführungsqualität bzw. senkt die Kosten.


Aktive Gebäudehülle (www.aktive-huelle.de)

Stand des Projekts:
- Erfolgreiche Tests im Prüfstand
- Praxistest mit zwei Elementen an einem Wohngebäude in Dresden
- Pilotprojekt in Bad Aibling in Planung

Durch das Fassadensystem werden die dahinterliegenden Räume flächig beheizt bzw. mit gefilterter und temperierter Außenluft versorgt. Gleichzeitig erzielt man eine hocheffiziente Dämmung bei geringer Wandstärke.


Vorgefertigte Sanitärzellen

Realisierung des Konzepts:
- Einsatz bei der Errichtung einer Wohnanlage in der Messestadt Riem, München als sehr platzsprende und trotzdem barrierefreie Lösung in kleinem Wohnungsgrundriss*

Ergänzend zur Sanierung mit der aktiven Gebäudehülle können durch die Vorfertigung von Sanitärzellen Kosten und Platz gespart werden bzw. die Planungssicherheit erheblich erhöht werden. Neben dem Einsatz in der Sanierung bringt das System auch im Neubau viele Vorteile.
*Mitarbeit von Arthur Schankula als Projektleiter im Büro Prof. Dr./Univ. Rom Th. Herzog u. Partner / München