<     >

Neubau Technisches Rathaus Ismaning
Fläche: 850qm

Die Lage des geplanten Neubaus auf dem Baugrundstück wird im wesentlichen bestimmt durch die Gegebenheiten der vorhandenen Tiefgarage sowie die seitlich begrenzenden Bäume und Wege.
Das Gebäude besteht strukturell aus 4 Raumspangen, die windmühlenartig ineinander verschränkt sind und so einen zentralen Mittelbereich herausbilden. Dort sind zwei Kerne mit Nebennutzungen angeordnet zwischen denen sich die zentrale einläufige Treppe aufspannt. Um diesen Bereich sowie die angrenzenden Flure hell und ansprechend zu gestalten, wird er über ein Dach-Oberlicht bzw. Deckenöffnungen mit Tageslicht versorgt. 
Außen befinden sich umlaufend ums Gebäude Fluchtbalkone sowie zwei Außentreppen, die durch Pflanzen-Berankung hindurch nur gefiltert wahrnehmbar sind. Das Brandschutzkonzept mit Fluchtbalkonen bietet für die Innenräume den Vorteil, dass keine notwendigen Flure erforderlich sind und somit auch auf Trennwände mit Brandschutzanforderungen verzichtet werden kann. Außerdem können so sichtbare Holzoberflächen im Erschließungsbereich ausgeführt werden, welche zur freundlichen Atmosphäre beitragen.